Ausbildung zum Langlauflehrer

Die Zulassung zur Ausbildung zum Langlauflehrer erfolgt über einen technischen Eignungstest. Die Ausbildung selbst erstreckt sich über 3 Ausbildungsjahre, die in verschiedene Module der einzelnen Fachbereiche eingeteilt wird. Die Fachbereiche sind TECHNIK, METHODIK, ALPINWESEN, SPORTWISSENSCHAFTEN, ALLGEMEIN & THEORIE. Die Ausbildung zum Skischulassistenten Langlauf unterteilt sich in einen Ausbildungsteil und einen Praktikumsteil. Der Ausbildungsteil umfasst verschiedene Module der einzelnen Fachbereiche. Das erste Ausbildungsjahr schließt mit einer technischen und methodisch-didaktischen Prüfung ab. Die Zulassung zum zweiten Ausbildungsjahr verlangt eine weitere technische Aufnahmeprüfung. Einmal bestanden, setzt sich die Ausbildung in den Fachbereichen fort. Zwischenprüfungen erfolgen im zweitem Ausbildungsjahr im Fachbereich Technik, Methodik und Allgemein & Sprachen. Durch das Bestehen der Abschlußprüfungen im 3. Ausbildungsjahr in Technik, Methodik sowie Allgemein & Sprachen erlangt der Kandidat den Langlauflehrertitel.

 

Dauer

Die Ausbildung selbst erstreckt sich über 3 Ausbildungsjahre

Voraussetzungen

  • Abschluss der mittleren Reifeprüfung (Mittelschule)
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • körperliche und geistige Eignung
  • frei von strafrechtlichen Verurteilungen
  • Kenntnisse der deutschen und italienischen Sprache
WICHTIG: IM JAHR 2016 FINDET KEINE AUFNAHMEPRÜFUNG FÜR LANGLAUFLEHRER STATT!